Blason Canton du Valais

Willkommen zum Geteilten Patientendossier

Willkommen  >  Informationen  >  Allgemeine Informationen und Ziele  >  Allgemeine Informationen und Ziele

Allgemeine Informationen und Ziele

Da die öffentlichen Walliser Spitäler (Spital Wallis GNW) seit mehreren Jahren über ein elektronisches Patientendossier verfügen und auch im sozial-medizinischen Sektor (APH und SMZ) bald eine elektronische Krankengeschichte eingeführt wird, scheint es logisch, jetzt auch den elektronischen Austausch von medizinischen Daten zwischen den praktizierenden Walliser  Ärzten zu fördern. Das Projekt Infomed bietet eine geschützte Plattform an, die den Ärzten den Zugriff auf die medizinischen Daten ihrer Patienten ermöglicht und die Gesetzgebung für Datenschutz einhält und eine hohe Datensicherheit garantiert.

Das Projekt, in vollem Umfang vom Kanton Wallis finanziert, ist Teil der Umsetzung des Gesundheits-Informationssystems, welches Spitäler, APH und SMZ sowie die ambulante Medizin umfasst. Das Gesundheits-Informationssystem soll die Qualität der Pflege verbessern und der Zugriff auf das Patientendossier soll die Gesundheitsfachleute dabei unterstützen. Ausserdem muss das Walliser Gesundheitsobservatorium, im Auftrag des Gesundheits-Informationssystems, der Dienststelle für Gesundheitswesen Indikatoren zum Gesundheitszustand der Bevölkerung und Informationen zur Verfügung stellen, welche helfen, die verschiedenen Gesundheitsinstitutionen zu verwalten und das Pflegeangebot zu planen.

Projekt Infomed - elektronischer Austausch von medizinischen Daten

Das geteilte Patientendossier (GPD) INFOMED fördert den Austausch von medizinischen und pflegerischen Informationen zwischen Gesundheitspartnern, verbessert die Betreuung der Patienten und die Konsultation ihrer medizinischen Daten. Mit INOFMED will die Dienststelle für Gesundheitswesen ein Gesundheitesinformationssystem aufbauen, die den Strategien Cybergesundheit oder eHealth des Bundes entspricht.

Für Gesundheitsfachpersonen und Patienten ist die Handhabung des geteilten Patientendossiers (GPD) einfach. Es enthält nützliche Informationen, um die weitere Betreuung durch die verschiedenen Leistungserbringer zu gewährleisten, und respektiert die Gesetzgebung im Bereich des Datenschutzes. Der Patient hat die Möglichkeit, ein geteiltes geteiltes Patientendossier (GPD) zu erstellen und entscheidet, mit wechen Gesundheitsfachpersonen er seine Daten teilen will.